<link rel="stylesheet" href="/static/CACHE/css/main.c16175573b84.css" type="text/css" media="screen, projection">

Interview mit dem Architekten: Studio Bolivar

Das Club Herradura-Projekt ist der Gewinner der Ausgabe 2020 des Fliesenwettbewerbs Ceramics of Italy in der Kategorie Wohnen. Wir bitten das mexikanische Designstudio Bolivar Arquitectos, uns über das Projekt zu berichten, das mit der Q-Stone by Provenza-Kollektion erstellt wurde.

 

Kurze Einführung: Können Sie uns die Tätigkeiten und Schwerpunkte Ihres Büros beschreiben?

 

Wir sind ein multidisziplinär tätiges Architektur- und Planungsbüro und befassen uns mit Projekten in den Bereichen Hotellerie und Gastronomie, Wohnungsbau, Gewerbebau und Öffentlicher Bau.

 

Kommen wir nun zum Projekt Residence Club de Golf la Herradura, Gewinner des Wettbewerbs Ceramics of Italy Tile Competition 2020 in der Kategorie Wohnungsbau. Eine wichtige Anerkennung, die den innovativen Gehalt des Projekts auszeichnet. Was waren die technischen und planerischen Anforderungen bei diesem Gebäude?

 

Das Gebäude befindet sich genau vor einem Golfplatz. Wir haben deshalb ein Projekt mit linearer Entwicklung der Gebäudeform erstellt, damit alle Räume einen Blick nicht nur auf den Platz, sondern auch auf die umgebenden Berge freigeben. Wir haben das Gebäude mit drei Etagen geplant und dabei auf eine extrem schlichte Linienführung abgezielt. Um eine transparente Wirkung zu schaffen, die die Schwelle zwischen Innen- und Außenräumen aufhebt, haben wir in die auf den Golfplatz gehende Fassade eine ungefähr 15 m lange Stahlkonstruktion eingefügt, die einen ungehinderten Blick nach draußen gewährt.

Sie haben unsere Kollektion Q-Stone by Provenza zur Gestaltung verschiedener Bereiche gewählt: Fassaden, Außenbereich und Wandbeläge im Innenbereich. Was sind die Eigenschaften der Fliesen von Emilgroup, die Sie am meisten überzeugt haben und die es Ihnen ermöglichten, das gewünschte Resultat zu erzielen? 

 

In den letzten Jahren haben wir uns damit befasst, Baustoffe auf ein Minimum zu reduzieren. In Außenbereichen sollten 85 % der Flächen mit ein- und demselben Material und mit einem zweiten im Kontrast dazu gestaltet werden. In diesem Fall haben wir als Hauptbaustoff die Fliesen Q-Stone in Farbe Grey, natürlich, im Modul Opus eingesetzt, womit wir ein außergewöhnliches Resultat in puncto Optik erzielt haben. Das Gesamtbild ist so natürlich, dass man nicht einmal die Fugen zwischen den einzelnen Fliesen wahrnimmt. Meines Erachtens ist Grau die absolut neutralste Farbe, weil sie in der Farbpalette diejenige ist, die sich sehr gut für das Spiel mit dem Übergang von warmen zu kalten Tönen und umgekehrt eignet.

Die Beläge der Kollektion Q-Stone by Provenza stehen für Qualität, Stil und Design. Sie schaffen ein ausdrucksstarkes Design von höchster Eleganz. Die Lichtreflexe, die auf jeder einzelnen Fliese schillern, vermitteln den Eindruck von unvergleichlicher Weite.

 

Wir wird sich in Anbetracht der gegenwärtigen Situation der Ansatz der baulichen Planung im Bereich Hotellerie und Gastronomie ändern?

 

Bei Wahl der Baustoffe für den Bereich Hotellerie und Gastronomie ist Pflegeleichtigkeit ein grundlegender Aspekt. Die erfolgreichste Lösung ist also ein Baustoff, der diese Eigenschaft erfüllt.

01 Mai 2020

Magazine

Aus unserem Blog

Mizuno store: interview mit dem architekten