<link rel="stylesheet" href="/static/CACHE/css/main.53ff73371ec9.css" type="text/css" media="screen, projection">

Terrazzo Optik Fliesen: Moderne Eleganz

Ein Belagsmaterial mit jahrhundertealter Tradition, das für Eleganz steht. Ein Material zur Ausgestaltung von Adelsvillen, das an Europas Höfen als venezianischer Terrazzoboden bekannt war und heute schlicht als „Terrazzo“ bezeichnet wird.

Fliesen in Terrazzo-Optik stehen zurzeit hoch im Kurs, nicht nur um besonders elegante Räume zu gestalten. Beliebt sind sie auch bei denjenigen, die einen modernen, zeitgemäßen Stil bevorzugen. Der Mix aus Marmor-, Glas- und Steinkörnungen eignet sich für unterschiedlichste Ambiente und verleiht ihnen eine harmonische Optik, die an die historischen Herrenhäuser Venetiens erinnert.

Venezianische Terrazzoböden sind sehr wertvoll und empfindlich. Sie werden perfekt durch Fliesen in Terrazzo-Optik aus Feinsteinzeug nachgebildet, die äußerst widerstandsfähig, zweckmäßig und leicht verlegbar sind.

 

Was ist Terrazzo?

Um auf diese Frage zu antworten, müssen wir zunächst eine andere Frage stellen: Möchten Sie Beläge mit geometrischen Motiven, Mäandermustern und Bordüren schaffen, in denen der zeitlose Charme historischer Paläste mitschwingt? Dann ist der Terrazzo die richtige Lösung. Die alten Terrazzofliesen waren ein durch Zement verbundenes Gemisch aus farbigen Naturstein- und Marmorfragmenten unterschiedlicher Größe und wurden in den Herrenhäusern des Adels verwendet. Die damalige Herstellungstechnik war komplex, geradezu eine kreative Wiederverwertung ante litteram, durch die große „Marmorteppiche“ entstanden, die mit nuancenreichen Mustern und optischen Effekten zur kunstvollen Dekoration der Böden dienten.

Ursprünge des Terrazzobodens

Fälschlicherweise heißt es, dass venezianische Terrazzoböden aus Venedig stammen, tatsächlich aber reichen die Wurzeln dieses Belags bis in die Zeit der antiken Griechen zurück. Von Griechenland brachten ihn die Römer nach Italien und viele Jahrhunderte später wurde er in der Renaissance für die Bodenbeläge in den Adelspalästen der damaligen Republik Venedig verwendet.   

 

Feinsteinzeug: die moderne Neuinterpretation

 Kehren wir nach diesem kurzen Ausflug in die Vergangenheit zur Gegenwart zurück: Wie und wo finden sich nun die alten Terrazzofliesen wieder? Die Antwort auf das „Wie“ wurde bereits weiter oben in diesem Artikel angesprochen: Bei heutigen Gestaltungskonzepten steht die Funktionalität zunehmend im Vordergrund, gleichzeitig sollen sie auch Stil, Eleganz und Individualität zum Ausdruck bringen. Genau deshalb wird für einen derart empfindlichen Belag Feinsteinzeug verwendet. So können Fliesen in Terrazzo-Optik in den eigenen vier Wänden die klassische Atmosphäre von einst schaffen und dabei hohe technische Leistungsmerkmale bieten.

Medley, Fliesen in Terrazzo-Optik

Die Frage nach dem „Wo“ führt uns zur Kollektion Medleyby Ergon, die ein zeitgemäßes Konzept des Terrazzo bietet.

Das Projekt gewährt ein Höchstmaß an Gestaltungsfreiheit in Verbindung mit perfekter technischer Effizienz und bietet eine Palette keramischer Materialien, die zum Experimentieren einladen. Medley umfasst zwei Versionen in Betonoptik, Minimal und Tecnica, und drei Versionen in Terrazzo-Optik, Classic, Rock und Pop, die sich in Größe und Form der Splitter unterscheiden.

Das Gestaltungsprinzip der alten Terrazzofliesen wird in der Kollektion mit geometrischen Motiven zu einer innovativen Lösung weiterentwickelt, bei der die Strukturen und Farben zu einem neuen Mix verschmelzen, hinter dem eine starke kreative Idee steckt.

Gibt es noch einen Grund, der für Medley spricht? Zweifellos dieVielseitigkeit der Kollektion: Sie ist anpassungsfähig und flexibel, daher eignet sie sich für die unterschiedlichsten Ambiente vom Bad bis zum Schlafzimmer und von der Privatwohnung bis zum Museum. Gemeinsam ist ihnen aber die Erlesenheit des zeitlosen und gleichzeitig modernen Stils der venezianischen Terrazzoböden.

Terrazzo-Effekt für den Badezimmerboden

Einer der Räume, in denen das Potenzial der Fliesen in Terrazzo-Optik am besten zur Geltung kommt, ist unser beliebtester Rückzugsort – das Bad. Die besonderen, künstlerisch anmutenden Texturen dieses Belagsmaterials setzen das Bad perfekt in Szene und schaffen ein ansprechendes Ambiente für Momente der Entspannung. Das Bad ist ein Ort, wo wir uns auf den Tag vorbereiten und uns unserem Wohlbefinden widmen. Deshalb erfordert es eine besonders ansprechende Optik.

Hier einige Beispiele für die erlesene und elegante Gestaltung eines modernen Badezimmers mit Anklängen an frühere Zeiten. Haben Sie schon einmal daran gedacht, Feinsteinzeugfliesen in Terrazzo-Optik mit einem blaulackierten Waschbecken zu kombinieren? Warum eigentlich nicht auch mit einigen cremefarbenen Elementen, beispielsweise die Armaturen? Bei der Gestaltung eines Bads mit dieser speziellen Optik empfiehlt sich, die dynamisch wirkenden Fliesen mit satten Unifarben bei den Möbeln und der Sanitärkeramik zu kombinieren.

Weitere Farben, die gut zum Terrazzo passen, sind Taupe oder Beige, verbunden mit einigen Pastell-Akzenten. So lässt sich ein attraktives Gesamtbild in modernem Vintage-Stil erzielen. Ein letzter, aber deswegen nicht weniger wichtiger Tipp: Denken Sie an die Beleuchtung! Statten Sie Ihr Bad mit einer Beleuchtung aus, die die Fliesen in Terrazzo-Optik besonders gut zur Geltung bringt. Setzen Sie Akzente mit sehr dunklen Einrichtungselementen, auf die Sie das Licht lenken, und lassen Sie sich von einem unglaublichen Helldunkel-Effekt im gesamten Bad überraschen.

 

Moderne Küche mit Retro-Touch

Kommen wir nun zu einem anderen Raum, der eine ebenso wichtige Rolle für unser Wohlbefinden spielt: die Küche. Auch hier sind Fliesen in Terrazzo-Optik optimal einsetzbar. Wie im Bad so führt auch hier der Einsatz unterschiedlicher Farben und Lackierungen für die Einrichtung zu einer ansprechenden Optik: Wenn Sie sich für ein Terrazzo-Feinsteinzeug für Boden, Fliesenspiegel und Arbeitsfläche in der Küche entscheiden, passen dazu am besten Möbel aus hellem Holz, beispielsweise Birke, die den Raum optisch aufhellen und vergrößern.

Ein mit Fliesen in Terrazzo-Optik gestalteter Bodenbelag ist mit Sicherheit sehr eindrucksvoll, deshalb sollten die weiteren Einrichtungselemente der Küche schlicht und wohnlich sein. Die eindrucksvollen Effekte dieses Materials bringen Bewegung, Charakter und Originalität in die Raumgestaltung. Stühle, Schränke und Tisch sollten daher einfarbig sein, beispielsweise in sehr hellen Unifarben wie Creme, Beige, Perlgrau oder Altrosa.

In dieser Art von Küche können selbst kleinste Details Akzente setzen: Goldfarbene Armaturen in matter Ausführung sind optimal, um dem Gesamtbild einen Hauch von Eleganz zu verleihen. In der Vergangenheit waren alte Terrazzofliesen ein Synonym für Adel und Reichtum, heute finden sie Einsatz in hochwertigen Ambiente und sorgen für eine moderne, zeitgemäße Eleganz.

 

Ein triumphales Comeback

Wenn ein derart traditionsreicher Belag wieder zurückkehrt, darf es natürlich nicht unbemerkt und ohne sorgfältiges Restyling geschehen. Aber mal abgesehen von den Adelspalästen – seit wann liegt er eigentlich wieder im Trend? Anfangs gewann der Terrazzoboden in der allgemeinen Bevölkerung an Beliebtheit, weil er im Vergleich zu Jugendstil-Dekorationen günstiger war. Traditionell assoziiert man Fliesen in Terrazzo-Optik mit den Küchen oder Bädern in den Wohnungen unserer Groß- und Urgroßeltern. Sie wurden dort hauptsächlich deswegen eingesetzt, weil Flecken nicht auffielen, da sie durch die Marmor-Splitteinschlüsse wirksam verborgen wurden.

Dann geriet diese Optik nach und nach in Vergessenheit, das Gemisch an Farben war einfach aus der Mode gekommen. Doch nun kommt der Terrazzo in großem Stil zurück: Es überrascht, wie gut er sich zur Gestaltung unterschiedlichster Räume eignet. Feinsteinzeugfliesen in Terrazzo-Optik sind nicht nur zu brandneuen Bodenbelägen geworden, sondern inspirieren mit ihren wunderbaren Texturen auch die Gestaltung von Möbeln, Accessoires, Einrichtungselementen, Arbeitsplatten, Tresen und Theken, ja sogar Wandverkleidungen.

Das Nostalgie-Flair, das uns an die Pantoffeln erinnert, die man anziehen musste, um den Fußboden der Großmutter zu schonen, wandelt sich heute zum Vintage-Stil, der im Einklang mit den jüngsten Designtrends eine hochmoderne Eleganz entstehen lässt.

18 Februar 2021