<link rel="stylesheet" href="/static/CACHE/css/main.c16175573b84.css" type="text/css" media="screen, projection">

Holy Name of Jesus Cathedral

Ergon und Provenza - ausgewählte Marken des Projekts

In Raleigh, Stadt in North Carolina, wurde das Architekturbüro O’Brien & Keane mit der Planung und dem Bau einer neuen Kirche für die katholische Gemeinde und die zahlreichen liturgischen Handlungen und Veranstaltungen der Diözese beauftragt.

Die von den Architekten ausgewählten Kollektionen der Emilgroup haben es ermöglicht, der architektonischen Struktur ästhetisch einen letzten Schliff zu verleihen und gleichzeitig die hohen technischen Anforderungen zu erfüllen. Die Optik der natürlichen Materialien der Keramikbeläge kommt in diesem Ambiente äußerst vorteilhaft zum Ausdruck. Für das Restyling entschied man sich für zwei Kollektionen: Back2Back by Ergon und Q-Stone by Provenza in den Formaten 60x120, 60x60 und 30x30 cm. Die Kollektion Back2Back wird dank der Interpretation von drei verschiedenen Natursteinarten den Kriterien des Projekts gerecht, da sie den Räumen Natürlichkeit und Einfachheit schenkt und die Einrichtung zum charakterisierenden Element des Ambiente macht. Das Design der Linie Back2Back verleiht der Kirche somit eine Raffinesse, die zeitlos erscheint. Demgegenüber erfüllt Q-Stone by Provenza die Anforderungen des kirchlichen Auftraggebers mit Eleganz, Schönheit und praktischem Nutzen; die Kollektion verfügt über drei Farben in den Tönen Grau und Beige, die interessante Lichtspiele auf den Fliesen entstehen lassen. Neben einer beeindruckenden stilistischen Präsenz gewährleistet die Kollektion Q-Stone hohe technische Performances wie Biegezugfestigkeit, Frostunempfindlichkeit und Beständigkeit gegen chemische Stoffe.