<link rel="stylesheet" href="/static/CACHE/css/bceb7cc9b2f4.css" type="text/css" media="screen, projection">

Gespräch mit Antonio Pitagora

Bitte erzählen Sie uns etwas über die Philosophie und den Stil des Interior-Designs von Antonio Pitagora.

Meine Marke AntPitagora entstand 2014 nach einer mehrjährigen Tätigkeit im Fashion-Design und Kooperationen mit großen Modemarken wie Fendi, Valentino und Dolce&Gabbana. Mein Stil umfasst Mode und Design auf 360 Grad. Er ist durch ein einzigartiges Konzept gekennzeichnet, bei dem Farben, Formen und Materialien Kreativität und Moderne zum Ausdruck bringen. Die Erfahrung in der Haute-Couture ermöglicht mir einen aufmerksameren, nicht konventionellen Blick, unterscheidet mein bauliches Schaffen und gestattet die Betonung meiner Italianität.

Sprechen wir über das Sanierungsprojekt für das Penthouse im Zentrum von Barcelona. Welche Aspekte fanden Sie besonders interessant? Was waren die Wünsche des Bauherrn?

Es ist mein zweites Projekt in dieser Stadt. Ein fantastisches Penthouse von 110 Quadratmetern mit 35 Quadratmetern Terrasse, von der aus man einen atemberaubenden Ausblick auf das lebhafte Stadtzentrum genießt. Ich stand vor einer wahrhaftigen Herausforderung. Die Wohnung hat einen ungewöhnlichen, fächerartigen Grundriss. Es war daher nicht einfach, moderne Bereiche zu gestalten, die zugleich auch alltagstauglich sind.

Die Umgestaltung zielte darauf ab, zeitgemäße und zugleich sehr sinnliche Raumwelten zu erschaffen, ohne jemals die Funktionalität aus den Augen zu verlieren. Jeder Raum ist so konzipiert, dass er zu jeder Tageszeit genutzt werden kann. Überflüssiges wurde entfernt und jeder Winkel wurde genutzt, um, vor allen Blicken verborgen, praktische Stauräume zu erschaffen. Raumhohe Schiebetüren ermöglichten uns die Einfügung von unsichtbaren Teilwänden in einem Wechselspiel von Voll- und Hohlformen.  Für den dekorativen Teil habe ich verschiedene regionale, international bekannte Künstler hinzugezogen, die ihre Werke eigens für das Penthouse anfertigten, was seine glamouröse Ausrichtung noch verstärkt.

 

Das Projekt

Für die Fliesenbeläge wurden diverse Oberflächen von Tele di Marmo Revolution gewählt. Welche Merkmale der Kollektion haben Sie bei diesem Projekt besonders positiv beeindruckt?

Der Entscheidung für die Kollektion Tele di Marmo Revolution ging eine lange, akribische Suche im riesigen Universum des Feinsteinzeugs voraus.
Die unglaubliche Leichtigkeit von Thassos White im Format 120x278 ermöglichte die fugenlose Gestaltung der Beläge, was einen „Wasserspiegeleffekt“ erzeugt. Das Spiel des Lichts verleiht dem Raum eine ganz besonders edle Ausstrahlung.
Für das Esszimmer, das wie ein Glaskasten angelegt ist, fiel meine Wahl auf Calacatta Black 120x278. Der spiegelblank glänzende Marmor wirkt sehr elegant und setzt einen samtweichen, sinnlichen Akzent.
Für die Terrassenwände und das Badinterieur habe ich Thassos 120x278 Acanto mit dem prägnanten Blumendesign in Mosaikoptik gewählt, was die Strenge des Stils aufbricht, zugleich aber die Eleganz des Projektes wahrt.

Welche Hauptthemen sollten gemäß Ihrer Herangehensweise im Wohnungsbau beachtet werden?

Im Wohnungsbau ist es, so glaube ich, unabdingbar, in das Leben des Kunden einzutreten, um seinen Erfordernissen gerecht werden zu können. Es ist wichtig, seinen Lebensstil zu verstehen und für ein alltagstaugliches Design zu sorgen.
Die Nachhaltigkeit darf niemals aus den Augen verloren werden. 
Ich versuche stets, abwechselnd mit großen Unternehmen wie mit kleinen Handwerkern zusammenzuarbeiten. Meine Projekte sind wie Haute-Couture-Modelle konzipiert und handgefertigt, was meine Kunden besonders zu schätzen wissen.

 

Das Projekt

26 April 2022